Therapie / Förderung

Therapiemethoden

Da es sich beim Autismus um ein Störungsbild mit sehr unterschiedlicher Ausprägung handelt, muss das therapeutische Vorgehen sehr flexibel sein. So hat bisher noch kein einzelnes Therapieverfahren befriedigende Ansätze für alle Bereich dieser sehr komplexen Störung geliefert.

Bei der von uns durchgeführten speziellen Autismus-Therapie handelt es sich deshalb um einen integrativen Ansatz, bei dem je nach Symptomatik, Lebensalter, Entwicklungsstand und Empfänglichkeit für das jeweilige Vorgehen verschiedene Verfahren, Methoden und Techniken eingesetzt werden.

Die eingesetzten Methoden werden ständig im Hinblick auf ihre Wirksamkeit in der Behandlung von Menschen mit Autismus überprüft und unser Therapiekonzept dem aktuellen Forschungsstand angepasst.

Zur speziellen Autismus-Therapie zählen Ansätze, die speziell für Menschen mit Autismus entwickelt wurden (TEACCH, PECS, ABA), autismusspezifische Formen der Wahrnehmungsförderung und der „sozialen Einfühlung“, verhaltenstherapeutische, musiktherapeutische, heilpädagogische und familientherapeutische Verfahren.